Umstieg
Abfertigung ALT/NEU

Wussten Sie, dass...

  • … mit einem Vollübertritt attraktive Steuereffekte für Ihr Unternehmen entstehen?
  • … Sie bei einem Umstieg eine Win-Win-Situation erzeugen, die für Sie und Ihre Mitarbeiter gleichermaßen von Vorteil ist?
Vollumstieg
Teilumstieg

So einfach geht's!

In nur 3 Schritten zur Abfertigung NEU

Ihr Angebot

Sie bieten Ihren Mitarbeitern den Umstieg in die Abfertigung NEU an. Dieser kann als „Vollumstieg“ oder als „Teilumstieg“ erfolgen.

Wir informieren Sie gerne ausführlich über die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen und für Ihre Mitarbeiter!

Arbeitsrechtliche Grundlage schaffen

Über den Umstieg in die Abfertigung NEU ist ein Einvernehmen mit den betreffenden Mitarbeitern herzustellen und schriftlich zu vereinbaren.

Die für den Umstieg notwendigen Unterlagen bereiten wir gerne für Sie vor!

Anmeldung

Nach dem erfolgten Umstieg auf Abfertigung NEU leistet Ihr Unternehmen auch für diese Mitarbeiter monatliche Abfertigungsbeiträge an die Allianz Vorsorgekasse.

Vereinbarte Übertragungsbeträge aus der Abfertigung Alt sind direkt an die Allianz Vorsorgekasse zu überweisen.

Über den genauen Ablauf informieren wir Sie gerne!

Unterschied zwischen Vollumstieg und Teilumstieg

Vollumstieg

Bei einem Vollumstieg wird als Abgeltung für den bisher erworbenen Abfertigungsanspruch ein der Höhe nach zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber zu vereinbarender Betrag (50% bis maximal 100% des bisherigen Anspruches) in die Vorsorgekasse einbezahlt und dort veranlagt.

zum Vollumstieg

Teilumstieg 

Bei einem Teilumstieg handelt es sich um ein "Einfrieren" der bereits bestehenden Abfertigungsansprüche.

Die bisherigen Ansprüche (Anzahl der Abfertigungsmonate) aus der Abfertigung Alt werden festgeschrieben und unterliegen nach wie vor den alten Abfertigungsbestimmungen.

zum Teilumstieg

Vorteile für das Unternehmen:

  • einfaches, einheitliches Abfertigungssystem für alle Mitarbeiter
  • keine künftigen Liquiditätsengpässe durch anfallende Altabfertigungszahlungen 
  • bessere Kalkulierbarkeit der laufende Beitragsleistung
  • monatliche Beiträge gelten als Betriebsausgaben
  • bei Vollumstieg: Entfall der Rückstellungen aus der Bilanz
  • Steigerung der Mitarbeitermotivation

Vorteile für die Mitarbeiter:

  • Übertragungsbetrag aus der Abfertigung Alt bleibt fix erhalten, egal wie das Arbeitsverhältnis endet
  • steuerfreie Übertragung in eine Pensionskasse oder Betriebliche Kollektivversicherung oder private Pensionszusatzversicherung mit der Möglichkeit ab Pensionsbeginn eine lebenslange, steuerfreie Pension von der Pensionskasse bzw. Versicherung zu erhalten
  • Auszahlung der Abfertigung als Kapitalbetrag (abzüglich 6 % Lohnsteuer)
Die Experten der Allianz Vorsorgekasse haben in Zusammenarbeit mit Steuerberatern ein Rechentool (Abfertigungsrechner) entwickelt, mit dem wir Ihnen eine gute Entscheidungsgrundlage liefern können, ob ein Übertritt von Abfertigung Alt auf Neu sinnvoll ist oder nicht.

Kontaktieren Sie uns, wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Entscheidungsfindung!

Wir analysieren für Sie und Ihr Unternehmen die Auswirkungen und machen diese in Form von Barwerten und Cash-Flow-Darstellungen sichtbar.
Kontakt
Wir sind gerne für Sie da!

01 / 546 22 - 568

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

meinevk@allianz.at

Kontoinfo einfach online abrufen - überall und jederzeit!
Login
"Meine Abfertigung" - das Online-Portal
nach oben